Katholische Kirchengemeinde

Heilig Kreuz Heek

22. Sonntag im Jahreskreis, 03.09.-09.09.2023

Gottesdienste in den Ortsteilen Ahle, Nienborg und Heek

 

Samstag, 02.09.2023
10.00 Uhr Ahle Dankamt anl. einer Goldhochzeit
17.00 Uhr Heek Vorabendmesse
18.15 Uhr Nienborg Vorabendmesse,

Gebetsgedenken für Anni Borgert und Paul und Maria Wesbuer und Maria und Gerd Franke und Leb. und Verst. der Fam. Wesbuer/Bendfeld/Borgert; Urgroßvater Bernhard Lammers und Leb. und Verst. der Familie Lammers/Bendfeld; Leb. und Verst. der Fam. Terwolbeck/van Wüllen

Sonntag, 03.09.2023 22. Sonntag im Jahreskreis
08.30 Uhr Nienborg Hochamt,

Gebetsgedenken für Fam. Ostendorf

09.45 Uhr Ahle Hochamt,

Gebetsgedenken für Großvater Johannes Blömer

11.00 Uhr Heek Hochamt,

Sechswochenamt für Margret Wolbeck;

Erstes Jahresamt für Großvater Rudolf Kösters;

Heilige Messe für die Pfarrgemeinde, Gebetsgedenken für Großmutter Walburga Rösner u. Leb. u. Verst. der Fam. Rösner/Gausling

Montag, 04.09.2023
08.00 Uhr Ahle Rosenkranzandacht für den Frieden
08.30 Uhr Nienborg Hl. Messe
Dienstag, 05.09.2023
08.00 Uhr Ahle Rosenkranzandacht
08.30 Uhr Heek Hl. Messe
09.15 Uhr Ahle Hl. Messe der Frauengemeinschaft
Mittwoch, 06.09.2023
08.00 Uhr Ahle Rosenkranzandacht
19.00 Uhr Heek Hl. Messe
Donn., 07.09.2023
08.00 Uhr Ahle Rosenkranzandacht
08.30 Uhr Heek Hl. Messe
19.00 Uhr Nienborg Hl. Messe
Freitag, 08.09.2023 Fest Mariä Geburt
08.00 Uhr Ahle Rosenkranzandacht
08.30 Uhr Heek Hl. Messe
08.30 Uhr Nienborg Wortgottesdienst
16.00 Uhr Ahle Dankamt anl. einer Silberhochzeit
Samstag, 09.09.2023
14.30 Uhr Nienborg Erntedankgottesdienst der Bauerschaft Callenbeck,

Gebetsgedenken für Großvater Gerhard Helling; Großvater Heinrich Roters; Verst. der Fam. Sundermann/Wenke/Wolters, ; Fam. Bernhard Holtkamp;

15.00 Uhr Heek Kindersegnung und anschl. Figurentheater auf der Wiese hinter dem Kreuzzentrum
15.30 Uhr Heek Beichtgelegenheit
17.00 Uhr Heek Vorabendmesse plattdeutscher Gottesdienst mit Predigt: „fischen und gefischt“, musikalisch gestaltet von der Kapelle „Alte Freunde“, Jahresmesse für Großvater Helmut Terwolbeck u. Gebetsgedenken für Großeltern Bonenberg u. Doris Bonenberg u. Verst. der Fam. Alfert/Schmiing; Gebetsgedenken für Bernhard Pieper u. Leb. u. Verst. der Fam. Pieper/Dirks; Diana Feldheim u. Leb. u. Verst. der Fam. Schaten; Großeltern Gottfried und Ida Wensing u. Großeltern Volk u. Mutter Margret Hildring; Leb. u. Verst. der Fam. Wolbeck/Austermann; Franziska und Hermann Böckers
18.15 Uhr Nienborg Vorabendmesse mit Predigt: „fischen und gefischt“, Jahresmesse für Heinz Göbels; Gebetsgedenken für Großeltern Maria u. Heinrich Bernsmann und Wilhelm Bernsmann; Großvater Franz Lammers; Rudolf Heemann
Sonntag, 10.09.2023 23. Sonntag im Jahreskreis
Kollekte: Welttag der sozialen Kommunikationsmittel
08.30 Uhr Nienborg Hochamt mit Predigt: „fischen und gefischt“, Gebetsgedenken für Leb. u. Verst. der Fam. Ostendorf und Agnes Nacke
09.45 Uhr Ahle Hochamt mit Predigt: „fischen und gefischt“, Gebetsgedenken für Großeltern Homölle/Stockmann
11.00 Uhr Heek Hochamt mit Predigt: „fischen und gefischt“,

Sechswochenamt für Edeltraud Pieper; Heilige Messe für die Pfarrgemeinde, Gebetsgedenken für Großmutter Walburga Rösner u. Leb. u. Verst. der Fam. Rösner/Gausling; Josef Rosing; Verst. der Fam. Josef Blömer und Alfred Oellerich; Großeltern Josef und Elisabeth Wolbeck u. Großeltern Heinrich und Sophia Ostendorf

anschließend Ehrenamtsfest im Kreuzzentrum.

15.00 Uhr Nienborg Meditation des Petrusfensters in der St. Peter und Paul Kirche
19.00 Uhr Heek Marienfeier am Südesch

 

Aus dem Leben unserer Pfarrgemeinde 

Gesprächskreis

Der Gesprächskreis „Einführung in das Christentum“ trifft sich am Freitag, 01.09. um 18.00 Uhr im Kreuzzentrum.

Studienwoche

Pater Joy befindet sich vom 03. bis 08. September 2023 zur Studienwoche und ist in dieser Zeit nicht erreichbar.

Frauengemeinschaft Ahle

Die kfd Ahle lädt zu ihrer Gemeinschaftsmesse am Dienstag, 05.09. um 09.15 Uhr in die Ahler Kapelle und anschließend zum Frühstück ins Pfarrer Böckmann Haus ein.

Zur Geschichte der Kreuzwoche

In der Woche im September, in die das Fest Kreuzerhöhung (14.09.) fällt, ist die traditionelle Kreuzwoche. Ob die Tradition dieser Kreuzwochenfeier bis ins Mittelalter zurückreicht, ist eine bislang offene Frage. 1821 wird die Wallfahrt zum Heiligen Kreuz am Fest Kreuzerhöhung erwähnt. Der damalige Pfarrer Wessendorf erbittet durch den Bischof von Münster einen päpstlichen Ablass für die Gläubigen im Blick auf die Teilnahme an der Kreuzwochenfeier: 1828 verleiht Papst Leo XII auf ewige Zeiten allen einen Ablass, die in der Zeit vom Sonntage vor bis zum Sonntage nach der Kreuzerhöhung die Heeker Kirche besuchen, beichten, kommunizieren und für die Eintracht der geistlichen Fürsten, Ausrottung der Ketzereien und die Erhöhung der hl. Kirche beten. 1831 erscheint das bei B. Wittneven in Coesfeld gedruckte Büchlein für die nachmittägliche Kreuzandacht an den Sonntagen vor und nach dem Feste Kreuzerhöhung. Es enthält Gebets- und Liedtexte sowie Litaneien und den Rosenkranz vom hl. Kreuz für die Andacht. Eine weitere Ausgestaltung und Prägung erhält die Kreuzwoche durch Pfarrer Grimmelt in den ersten Jahren nach seinem Amtsantritt. In einem von ihm handgeschrieben Büchlein ist dieser dann traditionelle Ablauf der Kreuzwoche gut nachzuvollziehen. Pfr. Grimmelt sind wesentliche Impulse zur Struktur der Kreuzwoche zu verdanken, wie wir sie noch heute begehen mit täglicher Eucharistiefeier und Predigt, Kreuzfeier und Kreuztracht am letzten Sonntag der Kreuzwoche.

Kreuzwoche 2023

Liebe Mitglieder unserer Pfarrgemeinde Heilig Kreuz!

Bleiben? Das ist die Frage, die sich Menschen in der Kirche stellen in Zeiten von Vertrauensverlust, Missbrauch und Skandalen. Der Gottesdienstbesuch sinkt seit den Corona-Zeiten stetig. Bleiben! Das ist keine Frage für andere Menschen. Sie sind davon überzeugt, dass es zum Glauben im Raum der Kirche keine Alternative für sie gibt. Bleiben? Diese Frage steht im Raum in der Kreuzwoche. Die Woche will uns motivieren, zu bleiben, aus gutem Grund. Der Blick richtet sich dabei auf Petrus, eine der interessantesten Personen des Neuen Testaments.

Herzlich eingeladen sind Menschen mit Verletzungen und voller Leidenschaft, Junge und Alte, Männer und Frauen, Kinder und Jugendliche, Suchende und Festglaubende zu den Gottesdiensten, Predigten und Aktionen der Kreuzwoche 2023.

Ihr Seelsorgeteam: Pfarrer Josef Leyer, Pater Joy Madassery, Pastoralreferentin Mechthild Sicking, Diakon Harald Schneider und Pfarrer em. Johannes Schultewolter.

Das Programm der Kreuzwoche liegt an den Schriftenständen in unseren Kirchen aus.

Hauskreuze

Wir bitten alle Familien zur Kreuzwoche in einem Fenster des Hauses von außen sichtbar ein „Hauskreuz“ aufzustellen.

Plattdeutscher Gottesdienst

Am kommenden Samstag, 09.09. ist um 17.00 Uhr ein plattdeutscher Gottesdienst in der St. Ludgeruskirche in Heek, musikalisch gestaltet von der Kapelle „Alte Freunde“. Anschließend lädt der Heimatverein zum Grillen am Eppingschen Hof ein.

50 Jahre SV Ahle

Am 29. Juli 1973 wurde der SC Ahle 1973 e.V. ins Leben gerufen. In diesem Jahr kann er auf ein halbes Jahrhundert ereignisreiche Vereinsgeschichte zurückblicken. Am Samstag, 09.09. ist ab 18.00 Uhr der Einlass ins Festzelt zum Jubiläumsabend.

Kindersegnung und Puppentheater

Im Rahmen der Kreuzwoche ist am Samstag, 09.09. um 15.00 Uhr die Kindersegnung und anschließend ein Figurentheater auf der Wiese hinter dem Kreuzzentrum. Es wird eine spannende Geschichte aus der Bibel für Kinder von 4-11 Jahren aufgeführt. Heide Grewing und Uli Breitling kommen mit ihrem Figurentheater nach Heek. Sie nehmen die Kinder (und Erwachsenen) mit auf eine Reise von Bruder Johannes. Bruder Johannes studiert die Bibel und stößt dabei auf die interessante Geschichte vom Regenbogen. Davon will er unbedingt mehr wissen und macht sich mit den Kindern auf eine Entdeckungstour.

Ehrenamtsfest

Am Sonntag, 10.09. laden wir nach dem Hochamt um 11.00 Uhr zum Ehrenamtsfest „Danke! …, dass es Euch gibt!“ ins Kreuzzentrum ein. Eingeladen sind alle, die wöchentlich, monatlich oder jährlich einfach da sind und sich als Ehrenamtliche in der Kirchengemeinde Heilig Kreuz Heek angesprochen fühlen. Für das leibliche Wohl und Unterhaltung ist gesorgt. Wir bitten um Anmeldung bis  Freitag, 01.09. in den Pfarrbüros. 

Marienfeier

Am kommenden Sonntag, 10. September 2023 ist um 19.00 Uhr eine Marienfeier an der Kapelle bei Fam. Dertmann am Südesch. 

Petrusfenster

Am Sonntag, 10.09. ist um 15.00 Uhr in der St. Peter und Paul Kirche Nienborg eine Meditation des Petrusfensters mit Pfarrer Leyer zur Kreuzwoche. 

Krankensalbung

Für das Kaffeetrinken im Kreuzzentrum in Heek nach der Seniorenmesse mit Krankensalbung am Mittwoch, 13.09. ist die Anmeldung bei Knappstein, Tel. 736. 

Kollekte

Die Kollekte am Schlusssonntag (16./17.09.) ist für das Schwester Godoleva Haus bestimmt

Der Caritassonntag wird in unserer Gemeinde deshalb am 23./24.09. begangen.

Fahrt nach Halverde

Im Rahmen der Kreuzwoche ist am Donnerstag, 14. September um 13.00 Uhr die Abfahrt am Eppingschen Hof nach Halverde, dem Geburtsort von Schwester Euthymia.

Anmeldung bis Freitag, 08.09.23 in den Pfarrbüros Heek und Nienborg. Kostenbeitrag für Busfahrt und Kaffeetrinken 20 € ist bei der Anmeldung zu entrichten.

Schwester Euthymia

Am 8. April 1914 wird Emma Üffing in Halverde geboren und am gleichen Tag getauft. Ihre Eltern sind Bauern. Emma ist das fünfte von sieben Kindern. Im Alter von 18 Monaten erkrankt sie an Rachitis. Diese Krankheit hat Folgen für ihr ganzes Leben: Ihre körperliche Entwicklung verzögert sich, sie bleibt schwächlich, kann schlecht laufen. Als Erwachsene ist sie nur 1,56 Meter groß. Die Schule ist kein „Zuckerschlecken“ für Emma. Schon früh fällt Emma ihrer Familie und den anderen Bewohnern von Halverde durch ihre tiefe Frömmigkeit auf. Bereits mit 14 Jahren will sie Ordensschwester werden. Später kommt Emma Üffing an das St.-Anna-Hospital in Hopsten. Dort lernt sie die Clemensschwestern kennen.1934 trat sie in den Orden der Clemensschwestern in Münster ein und erhielt den Namen Euthymia. Dort machte sie ihre Ausbildung zur Krankenschwester. Diesen Beruf übte sie ab 1936 in Dinslaken aus. Während des Krieges pflegte sie die ansteckend kranken Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter. 1948 kehrte sie nach Münster zurück und übernahm die Leitung der Wäscherei des Mutterhauses und der Raphaelsklinik. Euthymia verbrachte viel Zeit im Gebet. 1955 starb sie an den Folgen eines Krebsleidens. – Seit ihrem Tod bitten Menschen um ihre Fürsprache bei Gott. Schwester Euthymia wurde am 7. Oktober 2001 selig gesprochen. Für andere ungeteilt da sein, sich selbst und sein Leben verschenken – das hatte sie im Gebet erfahren und sie verwirklichte es in ihrem Leben.

Ausgehend vom Geburtshaus von Schwester Euthymia in Halverde gehen wir den Euthymia-Gedenkweg, der in sechs Stationen ihren Lebensweg nachzeichnet: Heimat, Berufung, Krankenschwester, Waschhaus, Krankheit und Tod, Vollendung bei Gott. Anschließend ist gemeinsames Kaffeetrinken. Der Nachmittag in Halverde endet mit einer Andacht in der Pfarrkirche.

Caritassonntag

In unserer Gemeinde findet der Caritassonntag wegen der Kreuzwoche erst am 24. September statt. Seit weit über 100 Jahren setzt sich die Caritas für eine solidarischere Gesellschaft ein. Die Lebenswelt ist eine Welt voller Krisen und Notlagen.

Wo Menschen als Vertriebene aus Kriegsgebieten nach Deutschland geflohen sind, steht ihnen die Caritas in Beratungsstellen, in Unterkünften und als Vermittlerin von Sprachangeboten zur Seiten.

Wo Menschen wegen gestiegener Kosten um ihre Existenz fürchten, erleben sie die Hilfe der Caritas in der Schuldnerberatung.

Wo Menschen zum Ende ihres Lebens einer liebevollen Pflege bedürfen, finden sie einen Ort für sich in Pflegeeinrichtungen und Hospizen der Caritas.

Wo der Klimawandel die Existenzgrundlagen gefährdet und Menschen immer schwerer mit der großen Hitze des Sommers zurechtkommen müssen, setzt sich die Caritas für einen „Klimaschutz für alle“ ein.

Mit einer Spende unterstützen Sie die Umsetzung all dieser Vorhaben der Caritas.